Lehrveranstaltungsevaluation

Feedback geben - Qualität sichern!

Lehrveranstaltungsevaluation

Die Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik evaluiert im regelmäßigen Turnus alle Lehrveranstaltungen, die von Lehrenden der Fakultät durchgeführt werden. Im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluation (LV-Evaluation) beurteilen die Studierenden die Qualität der Lehrveranstaltungen mit Hilfe von Fragebögen. Die von den Studierenden abgegebenen Beurteilungen und Kommentare werden dabei anonym ausgewertet.

Die Befragungen zur Bewertung einzelner Lehrveranstaltungen sollen Lehrenden eine konstruktive Rückmeldung hinsichtlich des mit ihren Lehrveranstaltungen verbundenen Lehr- und Lernerfolgs geben und ggf. Anhaltspunkte zur Verbesserung der Lehre aufzeigen. Dadurch unterstützen die Studierenden die Lehrenden und die Fakultät dabei, Lehre und Studium weiter zu optimieren. Die Ergebnisse werden in Absprache mit den studentischen Mitgliedern des Fakultätsrats in den Lehrveranstaltungen besprochen, so dass der Dialog zwischen Lehrenden und Studierenden gefördert wird.

Gegenstand

Im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluation (LV-Evaluation) geben Studierende ihren Lehrenden über einen hochschulweit einheitlichen Fragebogen regelmäßig ein anonymes Feedback zur jeweils besuchten Lehrveranstaltung (Vorlesung, Seminar, Labor/Praktikum). Es wird vornehmlich die Einschätzung der Studierenden zur jeweiligen Lehrveranstaltung bzgl. verschiedener Aspekte erfasst (Inhalt, Organisation, Didaktik/Methodik der/des Lehrenden, Lernerfolg der Studierenden, Rahmenbedingungen usw.). Darüber hinaus erfolgt eine Abschätzung des zeitlichen Arbeitsaufwands für die Lehrveranstaltung durch die Studierenden. Das Befragungsinstrument unterliegt einer kontinuierlichen Überprüfung, inwieweit es eine zuverlässige und valide Beurteilung der Lehrveranstaltung gewährleistet.

Zielsetzung

Die studentische LV-Evaluation ist integraler Bestandteil des Qualitätsmanagements von Lehre und Studium an der Hochschule Offenburg. Sie stellt eines unter mehreren Instrumenten der Qualitätssicherung dar und dient dem Ziel, die Qualität sowohl einzelner Lehrveranstaltungen als auch des gesamten Lehr- und Studienangebots der Fakultät kontinuierlich zu sichern, weiterzuentwickeln und zu verbessern. Durch die Einbettung der LV-Evaluation in Reflexions- und Diskussionsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen lassen sich mit ihr mehrere aufeinander bezogene Ziele verbinden, die insgesamt wesentlich zur Entwicklung eines Qualitätsbewusstseins und einer Qualitätskultur beitragen.

Auf Ebene der Lehrveranstaltungen verfolgt die LV-Evaluation in erster Linie das Ziel, der oder dem einzelnen Lehrenden eine konstruktive Rückmeldung bezüglich des mit ihrer oder seiner Lehrveranstaltung verbundenen Lehr- und Lernerfolgs aus Sicht der teilnehmenden Studierenden zu geben und Anhaltspunkte zur Verbesserung der Lehrqualität der betreffenden Lehrveranstaltung aufzuzeigen. Die Befragungsergebnisse sollen, sofern die studentischen Mitglieder im Fakultätsrat einer entsprechend frühen Ergebnisbekanntgabe zustimmen, möglichst noch in den Lehrveranstaltungen des laufenden Semesters vorgestellt und besprochen werden. Auf diese Weise kann die anonyme Rückmeldung der Studierenden um einen Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden ergänzt werden, bei dem unterschiedliche Sichtweisen auf die Lehrveranstaltung beleuchtet und wichtige Anregungen für die Weiterentwicklung der konkreten Lehrveranstaltung gegeben werden können. Ein solcher Austausch bietet zudem die Möglichkeit - auch über die einzelne Evaluation hinaus - einen Dialog zur Qualität der Lehre in Gang zu setzen. Die LV-Evaluation stellt somit auch ein Instrument für die Studierenden dar, mit dem sie sich aktiv an der Weiterentwicklung der Qualität der Lehre beteiligen können.

Auf Ebene der Fakultäten werden die Erkenntnisse aus der LV-Evaluation in aggregierter Form (z.B. auf Studiengangebene) dazu verwendet, das konkrete Lehrangebot zu überprüfen und ggf. weiterzuentwickeln. In Verbindung mit Ergebnissen aus weiteren Qualitätssicherungsverfahren, wie z. B. Studierenden- und Absolventenbefragungen sowie Kennzahlenanalysen, dienen die Informationen auch als Grundlage für die übergreifende Weiterentwicklung der Qualität und Organisation von Studium und Lehre. Damit trägt die LV-Evaluation zur langfristigen nachhaltigen strategischen Entwicklungsplanung und Profilbildung der Fakultäten bei.

Nach dem Landeshochschulgesetz von Baden-Württemberg (LHG BW), §5 Evaluation Abs. 2 sind die Hochschulen des Landes Baden-Württemberg dazu verpflichtet, regelmäßig Eigenevaluationen zur Bewertung der Erfüllung ihrer Aufgaben vorzunehmen. Die Hochschule Offenburg führt Evaluationen im Bereich Lehre, Studium und Weiterbildung nach Maßgabe der Evaluationsordnung für die Lehre der Hochschule Offenburg vom 01.07.2009 durch.

Die Rahmenbedingungen für die Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation (LV-Evaluation) sind für alle Fakultäten in der Evaluationsordnung festgelegt. Für die Fakultät EMI findet in Ergänzung dazu das Konzept zur Verbesserung der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Studiengängen der Fakultät E+I vom 12.10.2017 Anwendung.

Nach dem Landeshochschulgesetz von Baden-Württemberg, § 5 Evaluation und entsprechend der Evaluationsordnung §2 Abs. 2 sind die betroffenen Mitglieder und Angehörigen der Hochschule zur Mitwirkung an Evaluationsverfahren zur Qualitätssicherung von Lehre und Studium verpflichtet.

Die Zuständigkeit für die Evaluation im Bereich Studium, Lehre und Weiterbildung ist in der Evaluationsordnung für die Lehre der Hochschule Offenburg vom 01.07.2009 geregelt. Die Evaluationsordnung legt fest, welche personenbezogenen Daten der Lehrpersonen und der Studierenden der Hochschule, die zur Bewertung notwendig sind, erhoben, weiterverarbeitet und insbesondere in welcher Form veröffentlicht werden.

Das Rektorat trägt die Gesamtverantwortung  für die Evaluation an der Hochschule Offenburg. Auf Fakultätsebene ist das Dekanat verantwortlich für die Lehrveranstaltungsevaluation; es stellt die regelmäßige Durchführung der Evaluation sicher. Die Evaluationsbeauftragte ist vor allem für die Koordination und Organisation, die technische Umsetzung sowie die Auswertung der LV-Evaluationen der Fakultät EMI verantwortlich. Sie ist auch Ansprechpartnerin und Vertrauensperson für alle Belange der Evaluation in der Fakultät. Jede/r Lehrende ist verantwortlich für die korrekte Durchführung der Studierendenbefragung in den eigenen Lehrveranstaltungen.

Die Auswahl der zu evaluierenden Lehrveranstaltungen obliegt den Studienkommissionen bzw. deren Vorsitzenden, den Studiendekaninnen bzw. Studiendekanen, im Einvernehmen mit dem Dekanat. Unabhängig von den Festlegungen der Studienkommission können auch freiwillig auf Anfrage einer bzw. eines Lehrenden oder auf Vorschlag des Dekanats weitere Lehrveranstaltungen evaluiert werden.

Bei der Durchführung der Befragungen sind die datenschutzrechtlichen Bestimmungen  einzuhalten. Um die Anonymität der Studierenden zu wahren, erfolgt insbesondere bei fünf oder weniger abgegebenen Fragebögen grundsätzlich keine Auswertung. Lehrveranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von fünf oder weniger Studierenden werden nicht in die Evaluation einbezogen.

Die Fakultäten werden durch das Z3 – Digitale Lehre und Medien unterstützt, das die Evaluationssoftware EvaSys bereitstellt und technischen Support für die Nutzer von EvaSys zur Verfügung stellt.

Für Fragen zur Lehrveranstaltungsevaluation steht Ihnen die Evaluationsbeauftragte der Fakultät EMI gerne zur Verfügung.

Anfragen im Zusammenhang mit der Qualitätssicherung in Lehre und Studium an der Hochschule Offenburg richten Sie bitte an die Stabsstelle Qualitätsmanagement.

Für hochschulweite Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Hochschule Offenburg.

EvaSys-Support

Obermann, Christian

Obermann, Christian

Dipl.-Volkswirt 

  • Raum: D322
  • Badstraße 24 Offenburg
  • nach Vereinbarung

Stabsstelle Qualitätsmanagement

Hennig-De Mey, Dagmar

Hennig-De Mey, Dagmar

Dr. rer. nat. 

  • Raum: A306
  • Badstraße 24 Offenburg

Datenschutzbeauftragter

Schlager, Steffen

Schlager, Steffen

Prof. Dr. rer. nat. 

  • Raum: 2.2.16
  • Brückenhäuserstr. 26 Gengenbach
  • nach Vereinbarung

Die Verfahrensgrundsätze für die Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation (LV-Evaluation) sind maßgeblich in der Evaluationsordnung für die Lehre der Hochschule Offenburg vom 01.07.2009 festgelegt. Die Fakultäten haben das Evaluationsverfahren individuell angepasst. Die gemeinsamen Grundsätze der Lehrveranstaltungsevaluation beinhalten, dass:

alle Lehrveranstaltungen regelmäßig evaluiert werden

Jede Lehrveranstaltung wird in der Regel alle zwei Jahre evaluiert. Die Evaluation soll im laufenden Semester etwa in der Mitte der Vorlesungszeit stattfinden.

In der Fakultät EMI werden die Lehrveranstaltungen dementsprechend  etwa in der Mitte der Vorlesungszeit evaluiert, damit Lehrende und Studierende noch im laufenden Semester eine Rückmeldung erhalten können. Für Block-Lehrveranstaltungen sind entsprechend auch andere Zeiträume möglich. Diese werden in der Fakultät EMI von der Evaluationsbeauftragten in Absprache mit den Lehrenden festgelegt.

für die Befragungen ein einheitlicher Fragenkatalog verwendet wird

Die LV-Evaluation erfolgt unter Verwendung von Fragebögen mit einem hochschuleinheitlichen Fragenkatalog (allgemeiner Teil des Fragebogens). In einem zweiten Teil können fakultäts- bzw. lehrveranstaltungsspezifische Fragen hinzugefügt werden. Der Fragebogen ist an den Typ der Lehrveranstaltung angepasst (Vorlesung, Seminar, Labor/Praktikum). Die Befragung erfolgt wahlweise in deutscher oder englischer Sprache. Folgende Aspekte werden darin berücksichtigt:

  • die Vermittlung des Studieninhalts,
  • die didaktische und methodische Gestaltung,
  • die Betreuung durch die Dozent*innen,
  • die Einschätzung des Lernerfolgs bzw. Kompetenzerwerbs
  • die Organisation der Lehrveranstaltung
  • die Rahmenbedingungen der Lehrveranstaltung,
  • die Einschätzung des zeitlichen Arbeitsaufwands,
  • die Selbsteinschätzung der Studierenden zu den eigenen Lernvoraussetzungen,
  • eine Gesamtbeurteilung der Lehrveranstaltung und
  • Freitextfelder für Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge.

die Organisation effizient ist

Die Lehrveranstaltungsevaluation wird in allen Fakultäten mit Hilfe der webbasierten Software EvaSys durchgeführt. In der Fakultät EMI findet sie als TAN-basierte Online-Evaluation statt. Jede/r Befragungsteilnehme*in erhält eine eigene individuelle Transaktionsnummer (TAN). Anhand des TAN-Codes ist die einmalige Teilnahme an der Befragung gewährleistet. Die Zugangsdaten für die Teilnahme an der Befragung werden von den Lehrenden an die Studierenden in Form von TAN-Kärtchen weitergegeben. Alternativ dazu werden die TANs anhand einer E-Mail-Adressenliste an die Studierenden versandt. Die E-Mail-Adressen der Lehrveranstaltungsteilnehmer*innen werden vor dem Anlegen der Umfrage benötigt und von den Lehrenden zur Verfügung gestellt. Die TAN-Versendung erfolgt direkt über den gesicherten EvaSys-Server. Die Studierenden können vor Ort in der Lehrveranstaltung via Laptop/Smartphone/Tablet an der Befragung teilnehmen (Online in (digitaler) Präsenz) oder sie können den Fragebogen auch nachträglich, beispielsweise von Zuhause ausfüllen. Durch das Ausfüllen der Fragebögen vor Ort in der Veranstaltung kann eine höhere Beteiligung an der Umfrage erreicht werden. Die Auswertung der Befragungen sowie die Erstellung von Ergebnisberichten erfolgt größtenteils automatisiert. Das Evaluationsverfahren wird von der Evaluationsbeauftragten koordiniert.

die Ergebnisse durch Lehrende und Fakultäten konsequent verwendet werden

Es ist vorgesehen, dass die Ergebnisse in den jeweiligen Lehrveranstaltungen durch die Dozent*innen im Rahmen eines Feedbackgesprächs mit den Studierenden vorgestellt und besprochen werden, sofern die studentische Vertretung im Fakultätsrat einer entsprechend frühen Ergebnisbekanntgabe zustimmt.

Die Ergebnisse der LV-Evaluation sind in erster Linie für die Lehrenden selbst und die Studierenden der jeweiligen Lehrveranstaltung bestimmt. Daher erhalten die Lehrenden der Fakultät EMI jeweils die vollständigen quantitativen Ergebnisse zu den Fragen sowie eine Auflistung der Freitextangaben nach Abschluss des Befragungszeitraums noch im laufenden Semester, sofern dafür die Zustimmung der studentischen Vertretung im Fakultätsrat vorliegt. Wenn zeitlich und organisatorisch möglich, informieren die Lehrenden sodann ihre Studierenden ebenfalls noch im laufenden Semester über die Ergebnisse sowie ggf. geplante Maßnahmen und bieten Gelegenheit zur Diskussion.

Es erfolgt eine systematische Analyse der aggregierten LV-Evaluationsergebnisse sowie ggf. die Einleitung und Umsetzung von Qualitätsentwicklungsmaßnahmen in den Studienkommissionen.

In die Qualitätsberichtserstattung  auf Studiengang- und Fakultätsebene fließen die Ergebnisse in aggregierter Form ein.

Der Prozess der Lehrveranstaltungsevaluation ist für Hochschulangehörige im Intranet abrufbar.

Für Fragen zum Verfahren der Lehrveranstaltungsevaluation steht Ihnen die Evaluationsbeauftragte der Fakultät EMI gerne zur Verfügung.

Termine und Fristen Sommersemester 2021

Die Evaluation der Lehrveranstaltungen für das SoSe 2021 wird vom 10.05.2021 bis 18.06.2021 durchgeführt – in diesem Zeitraum können die Studierenden die Bewertungen vornehmen.

Bei später startenden Lehrveranstaltungen (z. B. Kurse, die nur die zweite Semesterhälfte umfassen) sowie bei kürzer laufenden Veranstaltungen (z.B. Blockveranstaltungen außerhalb der regulären Vorlesungszeit)  kann der Evaluationszeitraum flexibel angepasst werden. Bitte stimmen Sie in diesem Fall den Zeitrahmen für die Durchführung Ihrer Befragung im Vorfeld mit der Evaluationsbeauftragten ab.

Link zu den Umfragen

Bitte öffnen Sie die folgende Webadresse (externer Zugriff auf die Umfrage
über VPN mit Login: "evasys" und Password: "evasys"):
https://hs-offenburg.de/onlineumfrage
 

Fragebögen

Um die Spezifika der jeweiligen Lehrveranstaltungsarten zu berücksichtigen, gibt es für diese eigene Fragebögen (jeweils in deutscher und englischer Sprache).

LV-Evaluation auf einen Blick

Wer nimmt an der LV-Evaluation teil?
alle Studierenden von Studiengängen der Fakultät EMI

Wie wird sie durchgeführt?
als TAN-basierte Online-Befragung in den Lehrveranstaltungen

Wie oft und in welchem Umfang findet sie statt?
Jedes Semester, etwa in der Mitte der Vorlesungszeit wird ein Teil der Lehrveranstaltungen evaluiert. Jede Lehrveranstaltung wird in der Regel alle zwei Jahre evaluiert.

Wer beauftragt sie?
Die LV-Evaluation gehört nach §5 LHG BW zu den Pflichtaufgaben der Hochschule Offenburg und ist daher nicht auftragsabhängig. Die Hochschule führt Evaluationen im Bereich Lehre, Studium und Weiterbildung nach Maßgabe der Evaluationsordnung für die Lehre der Hochschule Offenburg vom 01.07.2009 durch.

Wer führt sie durch?
Die Evaluationsbeauftragte ist vor allem für die Koordination und Organisation, die technische Umsetzung sowie die Auswertung der LV-Evaluationen der Fakultät EMI verantwortlich. Jede/r Lehrende ist für die korrekte Durchführung der Studierendenbefragung in den eigenen Lehrveranstaltungen verantwortlich.

Die aktuellen Termine, den Zugang zum Evaluationsportal sowie einen Muster-Fragebogen finden Sie in der Übersicht zur Lehrveranstaltungsevaluation.

Für Fragen zur Lehrveranstaltungsevaluation steht Ihnen die Evaluationsbeauftragte der Fakultät EMI gerne zur Verfügung.