Modulhandbuch

Berufliche Bildung Elektrische Energietechnik/Physik (EP-BB)

Masterarbeit

Empfohlene Vorkenntnisse

Die Ausgabe der Master-Thesis erfolgt frühestens, wenn 85% der erreichbaren Credits in diesem Studiengang (ohne Berücksichtigung der Master-Thesis) erworben wurden.

Lehrform Wissenschaftl. Arbeit/Sem
Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem ingenieurwissenschaftlichen und erziehungswissenschaftlichen Bereich selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Die Studierenden erwerben die Kompetenz, ein Problem innerhalb einer vorgegebenen Frist
selbstständig zu strukturieren, nach wissenschaftlichen Methoden
systematisch zu bearbeiten und schließlich transparent zu dokumentieren.

Die Studierenden können zielgerichtet Informationen beschaffen und bewerten und damit den Stand der Technik im bearbeiteten Fachgebiet beschreiben.

Die Studierenden erwerben die Kompetenz zur zielgruppengerechten
Präsentation des Projektes und der in der Arbeit erzielten Resultate in
verschiedenen Präsentationsformen.

 

Dauer 1
Aufwand
Lehrveranstaltung 60
Selbststudium / Gruppenarbeit: 540
Workload 600
ECTS 20.0
Voraussetzungen für die Vergabe von LP

Wissenschaftliche Arbeit (AA) und erfolgreiche Seminar-Teilnahme (PK)

Leistungspunkte Noten

20 CP

Modulverantwortlicher

Prof. Dr. Christoph Nachtigall

Empf. Semester 3
Haeufigkeit jedes Jahr (SS)
Verwendbarkeit

Studiengang EP-BB

Veranstaltungen

Master-Thesis

Art Wissenschaftl. Arbeit
Nr. EMI3703
SWS
Lerninhalt

Individuelle Themenstellung wird in vorgegebener Zeit selbständig
wissenschaftlich bearbeitet und dokumentiert.

Literatur

Themenspezifisch

Kolloquium

Art Seminar
Nr. EMI3704
SWS 2.0
Lerninhalt

In einer Einführungsveranstaltung mit Präsenzpflicht werden Techniken wissenschaftlichen Arbeitens reflektiert sowie verbindliche
Richtlinien für die schriftliche Dokumentation sowie für die öffentliche
Präsentation vorgegeben.

Am Ende der Bearbeitungszeit der Master-Thesis folgt ein öffentlicher
Fachvortrag im Umfang von 15-20 Minuten über die eigene Arbeit und deren
Randbedingungen. Darüber hinaus besuchen die Studierenden die Vorträge der anderen Studierenden.